Chilenische Fjorde

Tourcode: 063250-01


Datum: 25. März - 11. April 2020


Reiseverlauf

Reisebegleitung: Diese Reise ist ohne PolarNEWS-Reisebegleitung.


1. Tag: Hinflug

Linienflug mit LUFTHANSA von Frankfurt nach Buenos Aires.


2. Tag: Buenos Aires

Ankunft in Buenos Aires und Transfer zum Hotel.


3. Tag: Ushuaia

Weiterflug nach Ushuaia. Transfer zum Hotel. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung.


4. Tag: Einschiffung

Unsere Reise durch Chiles spektakuläre Fjordregion beginnt in Ushuaia, der südlichsten Stadt Argentiniens, die am Beagle - Kanal liegt. Nach der Einschiffung machen wir uns mit dem Schiff vertraut und genießen einen Begrüßungs - Cocktail, bevor das Schiff ausläuft und wir schon in den ersten Stunden an Bord die wunderbare Landschaft bestaunen können.


5.Tag: Garibaldi-Fjord und Alberto de Agostino

In der Nacht sind wir in westlicher Richtung entlang des Beagle-Kanals gesegelt, der Argentinien vom benachbarten Chile trennt. Heute Morgen fahren wir hinein in den Garibaldi Fjord, wo sich zwei Gletscher vor einer atemberaubenden Bergkulisse erheben. Mit den Zodiacs unternehmen wir eine Rundfahrt und erkunden die Gletscher aus sicherer Entfernung. Am Nachmittag erreichen wir den Alberto de Agostino Nationalpark. Der Park wurde 1985 gegründet. Seine Größe ist gewaltig, denn er umfasst fast den ganzen Südwesten Feuerlands. Im Park befinden sich zwei riesige Gletscher. Die Flora und Fauna ist geprägt durch ihr subantarktisches Klima. In seinen Gewässern leben verschiedene Delfinarten, Seelöwen und Seeotter.


6. Tag: Alberto de Agostino Nationalpark

Der berühmteste Gletscher des Alberto de Agostino-Nationalparks ist der eindrucksvolle Marinelli-Gletscher. Dieses riesige, mit Spalten bewachsene Eisfeld fließt von der Darwin Mountain Range in die Ainsworth Bay. Aus der Ferne hört man den Gletscher knarren und stöhnen – der Gletscher kalbt und wirft riesige Eisberge ab, die still im dunklen Wasser treiben.


7. Tag: Magellan Straße und Kap San Isidro

Heute erreichen wir "Cabo San Isidro" an der Nordseite der Magellanstraße. Dort befindet sich ein Leuchtturm, der bereits 1904 gebaut wurde. WIr unternehmen eine Wanderung an der Aguila Bay und genießen den Marsch durch die wunderschöne Landschaft.


8. Tag: Inside Passage Puerto Natales

Heute fahren wir durch das "Labyrinth" von Kanälen der chilenischen Inside Passage. Bewaldete Berge, schneebedeckte Gipfel, Wasserfälle und Gletscher folgen Kilometer für Kilometer.


9. Tag: Nationalpark Torres Del Paine

Für viele ist der heutige Ausflug zum Nationalpark Torres del Paine einer der Höhepunkte der Reise. Dieser Ort bietet einige der schönsten Berglandschaften der Welt, mit den berühmten "Türmen", von denen der Park seinen Namen erhält, die sich über dem umliegenden Plateau und den gletschergespeisten Seensystemen erheben. Kräftige Wasserfälle ziehen sich durch enge Kanäle zwischen den Seen und es gibt einige ausgezeichnete kurze Wanderungen zu Aussichtspunkten, die einen atemberaubenden Blick auf das gewaltige Massiv bieten.


10.-11. Tag: Montanas Fjord, Bernal Gletscher

Die nächsten zwei Tage verbringen wir in verschiedenen Fjorden und nähern uns einigen der spektakuläresten Gletscher unserer Reise. Während unserer Fahrt durch den sehr engen Kirke Channel, hoffen wir den mächtigen Andenkondor sichten zu können. Der Weg führt uns weiter in den Montanas Fjord wo wir einen Stopp am Bernal Gletscher einhalten. Am nächsten Tag segeln wir durch den Peel Fjord wo die eindrucksvollsten Gletscher der Region zu sehen sind - der Asia und der Amalia Gletscher. Mit unseren Zodiacs unternehmen wir eine Fahrt um möglischst nah an die Giganten heran zu kommen.


12.-13. Tag: Wellington Island und Guamblin Island

Wir besuchen Wellington Island mit der Siedlung Puerto Eden in der wir eine der vier ethnischen Gruppen Patagoniens antreffen - die Kaweskar. Diese Ureinwohner besiedelten bereits Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts Patagonien.Unser nächster Stopp heißt Guamblin Island, welches zum nationalpark erklärt wurde.


14. Tag: Castro & Chiloe Insel

Am Morgen sind wir in der Nähe der Stadt Castro - der Provinzhauptstadt der Insel Chiloé. Die Stadt wurde 1567 gegründet und ist die drittälteste Stadt in Chile. Wir machen uns auf den Weg an Land und werden sofort von den bunten Stelzenhäusern am Hafen überrascht. Bekannt als "Palafitos", sind sie einfache Häuser, die von lokalen Fischern gebaut wurden. Die lokalen Märkte sind ein Höhepunkt und zeigen einige der eindrucksvollsten Handwerke und Textilien im Land. Am Nachmittag stechen wir wieder in See und beobachten von Deck aus die schneebedeckten Gipfel der zahlreichen Vulkane, die diese Region charakterisieren.


15. Tag: Niebla

In der Mündung des Valdivia-Flusses liegt der geschichtsträchtige Ort Niebla der seit Jahrhunderten vom indigenen Mapuche Stamm besiedelt wird. Im 15ten Jahrhundert entdeckten die ersten Europäer diesen Ort. Die Spanische Armee errichtete ein großes Fort System - "Fuerte de Niebla" - um die Mündung des Valdivia-Flusses zu beschützen.


16. Tag: Auf See

Auf dem Weg zum historischen Hafen von Valparaíso, haben wir noch einmal die Möglichkeit den Vorträgen unserer Bordlektoren zu lauschen. Oder wir verbringen unsere Zeit draußen an Deck, in den geräumigen Lounges oder auf der Brücke.


17. Tag: Valparaiso - Rückflug

Heute morgen erreichen wir Valparaiso. Es erfolgt ein Transfer zum Flughafen Santiago de Chile und der Rückflug nach Deutschland.


18. Tag: Rückkehr

Ankunft in Frankfurt und ggf. Weiterflug zum gebuchten Heimatflughafen.


Hinweis

Alle hier dargestellten Reiseverläufe dienen der groben Orientierung. Das Programm kann sich durch lokal vorherrschende Eis- und Wetterbedingungen, Verfügbarkeit von Anlandungsorten, sowie Tierbeobachtungsmöglichkeiten vor Ort laufend ändern. Der endgültige Reiseverlauf wird vom Expeditionsleiter an Bord bestimmt. Flexibilität ist Grundvoraussetzung bei Expeditionsreisen.

Das Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens ist obligatorisch. Eine Auslandsreisekrankenversicherung mit Rücktransport ist vorgeschrieben.



Diese PolarNEWS - Leserreise wird mit unserem Partner Ikarus Tours durchgeführt.


PREISE FÜR POLARNEWS - EXPEDITION

Alle Preise in EURO pro Person EURO
Kat. A = Dreibettkabine Private/Fenster 9.390
Kat. B = Zweibettkabine Private/Fenster 10.680
Kat. C = Zweibettkabine Superior/Fenster 10.920
Kat. D = Zweibettkabine Superior Plus/Fenster 11.290
Kat. E = Shackelton Suite Zweibett/Fenster 11.690
Kat. F = One Ocean Suite Zweibett/Fenster 13.490
   
Kat. B = Einzelkabinen Zuschlag (Private/Fenster) 4.600
Kat. C = Einzelkabinen Zuschlag (Superior/Fenster) 4.850
   
Einzelzimmer Zuschlag Landprogramm 100
Innerdeutsche Anschlussflüge 90
Anschlussflüge ab/bis Wien 290


Im Preis inbegriffen

● Linienflüge mit LUFTHANSA und LATAM ab/bis Frankfurt und Inlandsflüge mit AEROLINEAS ARGENTINAS inkl. Steuern und Gebühren
● Bordsprache: englisch
● innerdeutsche Bahnanreise Rail & Fly (2. Kl.)
● Hotelübernachtungen vor der Seereise lt. Tourverlauf
● Schiffsreise in der geb. Kabinenkategorie inkl. Vollpension an Bord
● Transfers in Buenos Aires, Ushuaia und Valparaiso lt. Programm
● alle Landgänge und Zodiacfahrten während der Seereise
● erfahrenes Expeditionsteam an Bord
● informative Vorträge zu Flora, Fauna und Gebiet
● Gummistiefel für die Dauer der Kreuzfahrt
● Reisehandbuch nach Wahl und Reiserucksack

Im Preis nicht inbegriffen
● Anschlussflüge bis/ab Frankfurt
● nicht aufgeführte Mahlzeiten
● Trinkgelder
● Abflugstaxen in Argentinien
● alkoholische Getränke + Softdrinks an Bord
● Versicherungen

Zahlungsbedingungen
Anzahlung bei Buchung 20% des Reisepreises
Restzahlung 45 Tage vor Abreise

Stornobedingungen
Bis 90 Tage vor Reisebeginn 20% des Reisepreises
89 - 60 Tage vor Reisebeginn 50 % des Reisepreises
Ab 59 Tage vor Reisebeginn 95% des Reisepreises


Wenn Sie an dieser PolarNEWS-Leserreise Interesse gefunden haben, kontaktieren Sie uns doch einfach unter:

PolarNEWS
Abt. Leserreisen
Am Kaltenborn 49-51
D-61462 Königstein

Tel +49 (0)6174 - 932007
Fax +49 (0)6174 - 932008

Mail:
reisen@polarnews.de

Hier können Sie weitere Infos anfordern


PolarNEWS 2009 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken